Aktuelles

7 days ago

Junge Union Landesverband Oldenburg

"Fleisch die Anerkennung geben, die es verdient hat!" Solche und noch viele weitere Aussagen sind im Gespräch mit Godo Röben, Geschäftsführer der @ruegenwaldermuehle gefallen. Ein sehr guter und in Teilen auch sehr persönlicher Austausch zum Thema Fleischalternativprodukte. Das Oldenburger Land kann nicht nur gutes Fleisch, es kann auch die Alternativen dazu 😏 #julvol #fleisch #veggie #ruegenwaldermuehle #4JUnachgefragt #ammerland #wurst #soja @ Rügenwalder Mühle ...

View on Facebook

Wo verbringt ihr eure Ferien? Man muss ja nicht zwingend fliegen, mit dem Auto kommt man ebenfalls an schöne Orte. Wie wäre es dieses Jahr mit Meer, Strand und Sonne? Das geht auch an der Nordsee*

*haben wir gehört, dort soll es wohl auch mal gutes Wetter geben 😉

Foto: @reiseuhu on unsplash.com
#UrlaubInDerRegion
...

View on Facebook

Silvia Breher, AKK und Ursula von der Leyen haben es gezeigt - Frauen brauchen keine Quote!

„Eine Quotierung kann niemals der richtige Weg sein. Wir wissen, dass Frauen in der täglichen Parteiarbeit wichtig sind: Deswegen bringen wir junge Frauen uns aktiv in der Jungen Union und der CDU ein. Wir haben bisher keine Hindernisse aufgrund unseres Geschlechts kennengelernt: Im Gegenteil, uns stehen alle Türen offen!“ - Offener Brief an die CDU-Delegierten

#WIRgegendieQuote
...

View on Facebook

Alle 100.000 Mitglieder der Jungen Union haben heute die Chance den ersten interaktiven, digitalen Antrag der Jungen Union zu verfassen und die Zukunft unseres Landes zu gestalten! 🚀 #JUCamp2020 ...

View on Facebook

1 month ago

Junge Union Landesverband Oldenburg

In Zeiten der Corona-Krise stellen sich viele kleine und mittlere Unternehmen (KMU) die Frage, ob sie die Anzahl der Ausbildungsplätze noch halten können oder ob auch Azubis in Kurzarbeit geschickt werden müssen. Um Anreize zu schaffen, dies nicht zu tun und sogar weitere Ausbildungsplätze zu schaffen, sieht das Konjunktur- und Zukunftspaket vom 3. Juni 2020 insgesamt 500 Millionen Euro vor. Diese können dann an vielen Punkten in die Ausbildung fließen.

Julia Hamels ist Mitglied des Landesvorstandes, gelernte Industriekauffrau und hat im Anschluss daran BWL studiert. Sie arbeitet heute wieder bei ihrem ehemaligen Ausbildungsbetrieb. Zur Wichtigkeit der Ausbildung sagt sie: „Eine Ausbildung ist der beste Einstieg in das Berufsleben für junge Menschen, da sie eine dauerhaft gültige Eintrittskarte in den Arbeitsmarkt ist - auch, wenn man danach noch andere Wege einschlagen kann. Ausbildungsbetriebe lernen durch die Einstellung von Auszubildenden die Fachkräfte von morgen kennen und sichern sie für ihr Unternehmen. Auch nach einem Umweg für das Studieren ist nicht ausgeschlossen, dass der Auszubildende danach zurückkehrt - so ist es auch bei mir gewesen. Deshalb: Ausbildung unbedingt auch in schweren Zeiten aufrecht erhalten!“

Weitere Infos zu diesem Thema gibt es auf der Webseite der Bundesregierung ➡️ bit.ly/2BfLHny
...

View on Facebook